24. November 2020

SC Viktoria Lavelsloh e.V.

Alles aus Liebe – Unser Verein

Auf geht’s in den Bezirk

2 min read
Jan Gelhaus, Schiedsrichterobmann des SC Viktoria Lavelsloh, vertritt unseren Verein als Schiedsrichter im Bezirk.

Wer die große Serie „Der NFV stellte seine Schiedsrichter vor“ online unter nfv.de sowie im Journal genau verfolgt hat, der müsste im Fach „Niedersächsische Erdkunde“ mittlerweile zu den ganz Großen gehören. Die Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter aus den bisher vorgestellten Bezirken Lüneburg, Weser-Ems (dort im ersten Teil die Landesliga-Referees) und Braunschweig kommen aus etlichen Kreisen, kleinen und großen Vereinen, die sie repräsentieren und für die sie im Einsatz sind. Nunmehr geht es mit dem NFV-Bezirk Hannover weiter – dem Bezirk der Landeshauptstadt und dem Sitz des NFV mit seiner Sportschule in Barsinghausen.

Vorsitzender des Bezirksschiedsrichter-Ausschusses (BSA) Hannover, im Volksmund auch „BSO“ genannt (für Bezirksschiedsrichter-Obmann) ist Thomas Rüdiger. Für das NFV-Journal und nfv.de hat der ehemalige DFB-Schiedsrichter einige interessante Daten und Fakten über seinen Bezirk parat: „Insgesamt haben wir 150 Unparteiische, davon leiten 13 in der Oberliga und höher“, so der BSO, „137 Frauen und Männer pfeifen im Bezirk.“ Insgesamt sind in diesen höheren Klassen zehn Frauen aktiv.

Der Arbeitsaufwand des BSA für den Spielbetrieb ist enorm. Thomas „Tommy“ Rüdiger: „Im Bezirk werden von unseren beiden Ansetzern bis dato am Wochenende 40 Spiele im Herrenbereich, sechs Spiele in der Frauenlandesliga sowie 24 Spiele in der A-Jugend Landesliga und A- Jugend Bezirksliga angesetzt, sodass wir insgesamt 70 Spiele ohne Pokalspiele mit SR ansetzen.“

„Super-Unterstützung aus unseren Kreisen“

Und da kommt im NFV-Bezirk Hannover eine stattliche Anzahl von Spielen zusammen: In jeder Saison müssen die beiden engagierten Ansetzer Bernd Brüggemann und Carsten Fistler rund 1900 Spielpaarungen mit SR ansetzen, wobei Umsetzungen – ohne Umsetzungen. Thomas Rüdiger: „Die Frauen-Bezirksligen, die B-Jugend sowie die C-Jugend Bezirksligen, werden von unseren Kreisen angesetzt, die uns super unterstützen.“

„Leistungsfähige, junge Referees“

Der BSO blickt mit dem Fokus auf den leistungsfähigen Nachwuchs im Bezirk Hannover optimistisch in die Zukunft: „Mich freut es immer wieder, wie engagiert unsere vielen jungen Unparteiischen sind, die wir in unserm Bezirk haben und dabei Verantwortung schon in jungen Lebensjahren übernehmen.“

Unersetzlich seien auch die vielen erfahrenen Schiedsrichter, die im Bezirk Hannover aktiv sind. Thomas Rüdiger: „Sie geben unseren jungen Unparteiischen die Möglichkeit, als Assistenten an der Seitenlinie aktiv zu sein, und sind eine große Hilfe, weil sie Tipps und Hinweise geben können. Gleichzeitig fahren sie selber bei jungen Referees als Assistenten mit und unterstützen großartig mit ihrer Erfahrung.“

Und eines freut den BSO besonders: „Es ist absolut bemerkenswert, dass viele unsere Unparteiischen bereit sind, an den Wochenenden, in ihrer Freizeit, gern Doppelansetzungen zu übernehmen und dadurch mit ihrem Engagement den Spielbetrieb am Laufen halten.“

Autor / Quelle: Marco Haase – nfv.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.